die Karte vergrößern!

Schuld und Sühne

in Paris bis 27.06.2010

Mit Werken von großen Malern wie Goya, Cézanne oder Picasso widmet das Pariser Musée d'Orsay dem Verbrechen als Kunstsujet die Ausstellung "Schuld und Sühne". Vom 15. März bis zum 27. Juni stehen dabei Arbeiten im Fokus, die sich mit Gewaltdarstellung auseinandersetzen und die historische Entwicklung des Umgangs mit Straftat und Vergeltung in Frankreich über zwei Jahrhunderte hinweg illustrieren: 1791 wurde die Abschaffung der Todesstrafe durch Le Peletier de Saint-Fargeau gefordert, erst 1981 wurde sie aus dem Strafkatalog entfernt. Neben der Malerei sind auch andere Kunstdisziplinen wie Film und Fotografie vertreten ? mal kritisch, mal fast zelebrierend. Hinter all dem steht die Frage nach dem Bösen und der Angst, die den Betrachter mit seinen Moralvorstellungen konfrontiert.
Event

Schuld und Sühne

in Paris bis 27.06.2010
Gewalt und Ästhetik: Mit Werken von berühmten Malern wie Goya, Cézanne oder Picasso widmet das Pariser Musée d'Orsay dem Verbrechen als Kunstsujet die Ausstellung "Schuld und Sühne".
Wo:Musée d'Orsay
Adresse:Rue de Lille 62
Wann:Di-So 9.30-18, Do -21.45h
Eintritt:9,50 Euro, ermäßigt 7
Métro:M12 bis Solférino
Website: