die Karte vergrößern!

Ruhepol: Hammam de la Mosquée

in Jardin des Plantes

Ein echtes Kleinod in Sachen Wellness und Erholung ist das "Hammam de la Mosquée" in dem ältesten muslimischen Gotteshaus Frankreichs. Hinter der unscheinbaren Fassade erwarten die Besucher wunderschön dekorierte orientalische Räume, und der wohltuende Duft von aromatischen Ölen und heißem Wasserdampf verbreitet eine entspannende Atmosphäre schon im Eingangsbereich. Also schnell reingeschlüpft in das traditionelle Badehandtuch, das so genannte Pestemal (gibt's für 4 Euro Leihgebühr), und ab durch die dichten Dampfschwaden zum Nabelstein, der heißen Marmorplatte, wo man die Pariser Alltagshektik in aller Ruhe ausschwitzt. Anschließend noch ins kalte Wasser tauchen, den Körper ordentlich abschrubben und einen süßen Pfefferminztee genießen, und die Verjüngungskur ist komplett. Als Sahnehäubchen kann man sich noch eine Massage gönnen (12 Euro/10 min), oder man greift gleich auf eines der Rundum-Pakete für 43 bis 63 Euro zurück. Öffnungszeiten: Für Frauen Mo, Mi, Do, Sa 10-21 und Fr 14-21 Uhr, für Männer Di 14-21 und So 10-21 Uhr.
Unser Tipp

Ruhepol: Hammam de la Mosquée

in Paris
Entspannend: Der Hammam in der ältesten Moschee Frankreichs gilt als eins der schönsten arabischen Dampfbäder der Metropolen Europas - hier lässt sich die Pariser Alltagshektik bestens vergessen.
Adresse:39 Rue G. Saint-Hilaire
Eintritt:ab 18 Euro
Telefon:+33 1 43313820
Métro:bis Place Monge
Website: