die Karte vergrößern!

Manet. Der Mann, der die Moderne erfand

in Paris bis 17.07.2011

Fast zwanzig Jahre ist es her, dass in Frankreich eine große Sonderausstellung zu Ehren von Édouard Manet stattgefunden hat, nun sieht sich das Musée d'Orsay in der Verantwortung und legt bei dieser Retrospektive auch gleich einen besonderen Fokus auf den Künstler Manet als "Erfinder der Moderne". Dabei geht es dann nicht nur um das ?uvre des französischen Malers, sondern auch um dessen zeitgenössisches Umfeld und seine Beziehung zu diesem ? dem politischen Zeitgeist, den Frauen, anderen Künstlern und gesellschaftlichen Verlockungen. Gerade die Frage, was Manet, der sich nie den Impressionisten anschließen wollte, unter der künstlerischen Freiheit und dem Dasein als reiner Maler verstand, wollen die Kuratoren verfolgen ? und mit vielen späten Werken beantworten.
Event

Manet. Der Mann, der die Moderne erfand

in Paris bis 17.07.2011
Hohe Würde: Das Musée d'Orsay bezeichnet den französischen Maler Édouard Manet als den "Erfinder der Moderne" und liefert auf der Sonderausstellung mit zahlreichen Spätwerken auch kräftige Argumente.
Wo:Musée d'Orsay
Adresse:Rue de la Légion Honneur
Wann:4. April bis 17. Juli
Geöffnet:Di-So 9.30-18, Do -21.45h
Eintritt:10 Euro, ermäßigt 7,50
Métro:M12 bis Solférino
Website: