die Karte vergrößern!

Eiffelturm

in Gros-Caillou

1889 anlässlich der Weltausstellung und des hundertjährigen Jubiläums der Französischen Revolution von Gustave Eiffel erbaut, blieb der Eiffelturm – französisch: La Tour Eiffel – zunächst nur stehen, weil man ihn als Funkturm nutzen konnte. Heute gilt er als das Wahrzeichen von Paris schlechthin und ist eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten weltweit. Schon von weitem grüßt er die Besucher der Stadt der Liebe, in seiner vollen Pracht zeigt er sich dann besonders schön von den gegenüberliegenden Trocadero-Gärten aus. Wer das weltberühmte Monument aus unmittelbarer Nähe bestaunen möchte, sollte sich bewusst sein, dass er diesen Wunsch nicht als Einziger hat: Bei gutem Wetter bilden sich mitunter lange Warteschlangen. Doch der Besuch lohnt allemal: Schon auf der Zwischenplattform ist der Panoramablick über Paris sehr beeindruckend, ganz oben raubt er so manchem Besucher dann schließlich völlig den Atem – besonders, wenn dieser den Gipfel über die 1.665 Stufen erklommen und nicht den Fahrstuhl genommen hat. Nicht nur dann ist es gut zu wissen, dass diverse Gastronomiebetriebe auf dem Eiffelturm für leibliches Wohl sorgen. 2014 feiert der Eiffelturm übrigens 125-jähriges Jubiläum!
Sehenswürdigkeit

Eiffelturm

in Paris
Das Wahrzeichen von Paris
Am:Quai Branly (Pont d'Iéna)
15.6. bis 1.9.:täglich 9 bis 24 Uhr
Sonst:täglich 9.30 bis 23 Uhr
Eintritt:verschiedene Preise
Métro:z.B. bis Trocadéro
Website: