die Karte vergrößern!

Edelshopper: Le Bon Marché

in Saint-Thomas-d'Aquin

Der Dichter Emile Zola hat das Kaufhaus "Le Bon Marché" als "Kathedrale des Kommerz" beschrieben, und es ist bis heute etwas Wahres dran: Hier ist alles noch perfekter arrangiert, sind die Waren noch gepflegter gefaltet und die Auslagen noch schöner geschmückt als anderswo. Selbst wer nichts kaufen mag, spaziert mit großem Vergnügen durch das gut sortierte Warenangebot aus Düften und Kosmetik, Herrenmode und Accessoires oder schmökert in der CD- und Bücherecke. Zum Lusttempel in Sachen Bekleidung wird das "Le Bon Marché" in der Damenabteilung: Hier reiht sich ein Designer an den nächsten, und es eröffnet sich ein separates Lingerie-Paradies. Erschöpften Ehemännern spenden mehrere hochwertige Restaurants und Cafés Trost. Kommerz-Kathedrale hin oder her, das "Le Bon Marché" setzt seit 1852 ein Zeichen des guten Geschmacks. Dafür steht übrigens auch die "Grande Epicerie de Paris", das Schlemmerparadies im Nebengebäude!
Unser Tipp

Edelshopper: Le Bon Marché

in Paris
Kathedrale des Kommerz: Perfekt arrangiert und gefaltet warten im Kaufhaus "Le Bon Marché" die prallgefüllten Auslagen auf neue Käufer. Keine Frage, hier herrscht Kaufrausch im Maßanzug.
Adresse:24, Rue de Sèvres
Geöffnet:Mo-Sa 10-20, Do/Fr -21h
Métro:bis Sèvres - Babylone
Website: