die Karte vergrößern!

Die Subversion der Bilder

in Paris bis 11.01.2010

Die Ausstellung "Subversion der Bilder" im Centre Pompidou präsentiert vom 23. September bis 11. Januar knapp 400 surrealistische Werke von Künstlern wie Man Ray, Hans Bellmer oder André Breton, wobei neben den bekannten auch bisher weniger beachtete Arbeiten zu sehen sind. Fotografie und Film bilden zwar den Schwerpunkt der Schau, das Medienspektrum ist dennoch breit gefächert und beinhaltet Veröffentlichungen in Kunstpublikationen, Werbeanzeigen oder Ausdrucke aus der Fotokabine, was einen vielseitigen Einblick in die Fantasiewelten dieses "Who's who" der Künstlergarde des 20. Jahrhunderts gewährt. Der Begriff "Surrealismus" bedeutet "über dem Realismus" und wurde von Max Ernst und André Breton um 1920 geprägt. Eine nichtrationale und gefühlsbetonte Welt steht im Vordergrund, in der Reales auf Fantastisches trifft, wie Lautréamont es in treffender Unklarheit formulierte: "Er ist schön [...] wie die zufällige Begegnung eines Regenschirmes mit einer Nähmaschine auf dem Seziertisch."
Event

Die Subversion der Bilder

in Paris bis 11.01.2010
Surrealismus im Centre Pompidou: Die Ausstellung zeigt fast 400 surrealistische Arbeiten aus Fotografie und Film von namhaften Künstlern wie Man Ray, Hans Bellmer oder André Breton.
Wo:Centre Pompidou
Adresse:Place Georges Pompidou
Wann:Mi-Mo 11 bis 23 Uhr
Eintritt:12 Euro, ermäßigt 9
Métro:M11 bis Rambuteau
Website: